Seitenübersicht: 38 junge Menschen beginnen heute ihre Ausbildung
02.09.2019

Neue Auszubildende am Start.

Auszubildende stehen vor Werk Landshut

38 junge Menschen beginnen heute ihre Ausbildung im BMW Group Werk Landshut. Der Nachwuchs startet in acht Ausbildungsberufen.

Landshut. 38 junge Menschen treten heute im BMW Group Werk Landshut ins Berufsleben ein: Sie absolvieren in den nächsten drei bis dreieinhalb Jahren eine gewerbliche Ausbildung in einem der acht Berufe, die das BMW Group Werk Landshut anbietet.

Der neue Standortleiter Stefan Kasperowski begrüßte an seinem ersten Tag die neuen Auszubildenden persönlich. Aus seiner Funktion in China kommend beschrieb er die dort herrschende Aufbruchsstimmung und motivierte die sechs jungen Frauen und 32 jungen Männer zu Neugier und Offenheit. Personalleiter Karl Hacker und der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Bernhard Ebner hießen die neuen Auszubildenden ebenfalls willkommen. „Mit dem heutigen Tag treten Sie der BMW Familie bei. Ihre Zeit bei der BMW Group ist nicht auf die Ausbildung begrenzt. Sie alle können sich – bei entsprechendem Erfolg – Ihrer Übernahme sicher sein“, so Hacker.

Betriebsrat Ebner appellierte an die Eigeninitiative der neuen Auszubildenden und verwies auf die Arbeit der Jugendausbildungsvertretung. Er forderte den Nachwuchs auf, sich aktiv mit einzubringen – zum Wohle des Unternehmens und der Mitarbeiter.

Erstmals erhalten alle neuen Auszubildenden von Anfang an einen Laptop zu ihrer persönlichen Verfügung. „Die BMW Group setzt auf Digitalisierung – das sollen auch unsere neuen Auszubildenden vom ersten Tag an verinnerlichen“, erklärte Ausbildungsleiter Markus Kühberger.

Der im eigenen Hause qualifizierte Nachwuchs spielt für die BMW Group nach wie vor eine entscheidende Rolle: Mit dem Beginn des Ausbildungsjahres 2019 treten in den deutschen Standorten erneut 1.200 junge Menschen ins Berufsleben ein. Die BMW Group bietet Ausbildungen in mehr als 30 Berufen an – in den drei großen Bereichen Technik und Produktion, IT sowie BWL und Service. In den internationalen Werken der BMW Group nehmen knapp 400 weitere junge Leute ihre Ausbildung auf, ein Drittel mehr als im Vorjahr.

Das BMW Group Werk Landshut bildet derzeit insgesamt 125 Auszubildende in acht Ausbildungsberufen aus: Angehende Elektroniker für Betriebstechnik, Gießereimechaniker, Industriemechaniker, Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, Verfahrensmechaniker sowie Zerspanungsmechaniker und Fachinformatiker tragen zur Sicherung des notwendigen Fachkräftebedarfs bei.

In den kommenden Tagen erwarten die neuen Auszubildenden zum einen grundlegende Unterweisungen für ihren Start im Werk, zum Beispiel Einweisungen in die Arbeitssicherheit und in allgemeine Prozesse am Standort. Zum anderen sollen sich die Auszubildenden bei einer Gruppenfahrt besser kennenlernen und sich von Anfang an integrieren. Während der gesamten Ausbildung erleben die Auszubildenden durch Workshops, Coaching und individuelle Feedbackgespräche persönliche Förderung und Begleitung, die weit über die Vermittlung beruflicher Fähigkeiten und Kenntnisse hinausgehen.